Monday, April 22, 2024
Monday, April 22, 2024
Home » Zunahme von Einschüchterungen und Siedlergewalt im Westjordanland, warnt OCHA

Zunahme von Einschüchterungen und Siedlergewalt im Westjordanland, warnt OCHA

by Reiner Kostler
0 comment


Nach Angaben des UN-Büros für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OHCA) hat die Gewalt israelischer Siedler erheblich zugenommen, von einem bereits hohen Durchschnitt von drei Vorfällen pro Tag im Jahr 2023 auf jetzt sieben pro Tag.

In diesem Zeitraum verzeichnete OCHA 171 Siedlerangriffe auf Palästinenser, die zu 26 verschiedenen Todesopfern, Schäden an 115 palästinensischen Grundstücken und etwa 30 gemeldeten Vorfällen mit Sachschäden und Opfern führten.

Fälle von Belästigung, Hausfriedensbruch und Einschüchterung werden in der Berichterstattung nicht berücksichtigt, obwohl auch sie den Druck auf die Palästinenser erhöhen, ihr Land zu verlassen, stellte das Büro fest.

Immer mehr israelische Siedler zogen auf das seit 1967 von Israel besetzte Land im Westjordanland und untergraben damit eine mögliche Zwei-Staaten-Lösung für den langjährigen Konflikt, in dem zwei Staaten friedlich Seite an Seite leben.

Zugangsbeschränkungen

Auch im gesamten Westjordanland, einschließlich Ostjerusalem, haben sich die typischerweise von den israelischen Behörden verhängten Zugangsbeschränkungen verschärft. Besonders schwerwiegend sind diese in Gebieten in der Nähe israelischer Siedlungen und in der sogenannten „Nahtzone“. das palästinensische Gebiet, das durch Israels 712 Kilometer lange Barriere im Westjordanland isoliert ist.

Auch Siedler hätten Bewegungseinschränkungen verhängt, sagte OCHA, indem sie Zufahrtsstraßen zu palästinensischen Gemeinden blockierten und ihren Zugang zu lebenswichtigen Dienstleistungen und Lebensgrundlagen einschränkten. In einigen Fällen haben Siedler auch die Wasserressourcen beschädigt, auf die die Hirtengemeinschaften angewiesen sind.

Auch humanitäre Hilfsdienste, darunter Gesundheit und Bildung, mussten seit der Verschärfung der Beschränkungen eingestellt werden, fügte OCHA hinzu.

Verwendung von Schusswaffen

Das Büro stellte außerdem den Einsatz von Schusswaffen zur Einschüchterung von Palästinensern fest. Seit dem 7. Oktober kam es bei mehr als jedem dritten Vorfall im Zusammenhang mit Siedlern dazu, dass Siedler Schusswaffen einsetzten, um Palästinenser zu bedrohen, unter anderem indem sie das Feuer eröffneten.

Am 12. Oktober wurden acht Haushalte mit 51 Personen aus der Hirtengemeinschaft Shihda WaHamlan in Nablus im nördlichen Westjordanland vertrieben, nachdem Siedler ihnen mit vorgehaltener Waffe gedroht hatten, sie würden sie töten und ihre Zelte in der Nacht in Brand stecken OCHA.

„Aktive Unterstützung“ der israelischen Streitkräfte

Es fügte hinzu, dass in fast der Hälfte der Fälle israelische Sicherheitskräfte die Angreifer „begleiteten oder aktiv unterstützten“.

Auf viele der letztgenannten Vorfälle folgten Auseinandersetzungen zwischen israelischen Streitkräften und Palästinensern, bei denen drei Palästinenser getötet und Dutzende verletzt wurden. Das Büro stellte fest, dass bis Ende Oktober acht Palästinenser direkt von Siedlern getötet wurden.

Schäden oder Zerstörungen wurden an 24 Wohngebäuden, 40 landwirtschaftlich genutzten Gebäuden, 67 Fahrzeugen und mehr als 400 Bäumen und Setzlingen verursacht.

Quelle: United Nation

Sie können auch mögen

Schwarze Flagge ist ein weltweit führender Anbieter von Online-Nachrichten. Wir möchten unsere Leser informieren und mit ihnen in Kontakt treten. Mit einem engagierten Team rund um den Globus sind wir rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche für Sie da und liefern Nachrichten von Journalisten aus der ganzen Welt. Wir sind konträre Wahrheitssucher und Wahrsager. Wir sind Journalisten, die die Mission haben, unsere Leser zu informieren und mit ihnen in Kontakt zu treten.

 

Wir sind Zeugen des Verlaufs der Geschichte und erklären nicht nur, was passiert ist, warum es passiert ist und was es für unsere Leser und die Öffentlichkeit bedeutet.

 

Wir sind konträr, wir sind den Nachrichten verpflichtet und sagen den Mächtigen die Wahrheit.

Schwarze Flagge, A Media Company – All Right Reserved.