Thursday, May 23, 2024
Thursday, May 23, 2024
Home » Taliban Verbieten Aktivitäten Schwedischer Organisationen in Afghanistan Nach Koranverbrennung

Taliban Verbieten Aktivitäten Schwedischer Organisationen in Afghanistan Nach Koranverbrennung

by Basti Husch
0 comment

Afghanistans Taliban-Herrscher haben nach der Verbrennung eines Korans vor einer Moschee in Stockholm im vergangenen Monat alle Aktivitäten schwedischer Einheiten im Land verboten. Die Ankündigung erfolgte in einer Erklärung des Taliban-Sprechers Zabihullah Mujahid vom 11. Juli. Schweden schloss seine Botschaft in Afghanistan nach der Machtübernahme der Taliban im August 2021. Das Verbot wird sich vor allem auf die Aktivitäten einer schwedischen NGO, des Schwedischen Komitees für Afghanistan, auswirken. Die NGO beschäftigt Tausende von Hilfskräften im ganzen vom Krieg zerrütteten Land. Letzten Monat verbrannte ein irakischer Einwanderer nach Schweden einen Koran vor einer Stockholmer Moschee. Der Vorfall hat in muslimischen Ländern eine Welle der Empörung ausgelöst.

Source : Radio Free Europe Radio Liberty

Sie können auch mögen

Schwarze Flagge ist ein weltweit führender Anbieter von Online-Nachrichten. Wir möchten unsere Leser informieren und mit ihnen in Kontakt treten. Mit einem engagierten Team rund um den Globus sind wir rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche für Sie da und liefern Nachrichten von Journalisten aus der ganzen Welt. Wir sind konträre Wahrheitssucher und Wahrsager. Wir sind Journalisten, die die Mission haben, unsere Leser zu informieren und mit ihnen in Kontakt zu treten.

 

Wir sind Zeugen des Verlaufs der Geschichte und erklären nicht nur, was passiert ist, warum es passiert ist und was es für unsere Leser und die Öffentlichkeit bedeutet.

 

Wir sind konträr, wir sind den Nachrichten verpflichtet und sagen den Mächtigen die Wahrheit.

Schwarze Flagge, A Media Company – All Right Reserved.